Skip to main content
Podcast

#2: News & Social Media Detox

By 12. Juni 2022No Comments

Podcast zum Lesen für Hörgeschädigte

Herzlich willkommen bei meinem Podcast “Destress Yourself” – ich freue mich, dass Du wieder eingeschaltet hast.

 

Die heutige Folge heißt “News & Social Media Detox”.

 

Ich war vor Weihnachten geschäftlich in Indien. Der eigentliche Plan für die Podcast-Folge diese Woche war, einen Erfahrungsbericht von dieser Reise zu senden. Ich habe mich nun aber entschieden, die heutige Folge vorab zu veröffentlichen, weil ich aufgrund der aktuellen Situation denke, dass der Umgang mit den vielen Informationen, Eindrücken und auch eigenen Emotionen wichtiger ist.

 

Ich persönlich empfinde die aktuelle Lage aufgrund der Corona-Sanktionen natürlich für absolut notwendig und richtig, stelle aber bei mir selbst fest, wie sehr mich die konzentrierte Veränderung des täglichen Lebens, so wie wir es bisher gewohnt waren, aus dem Gleichgewicht bringt.

 

Dabei bin ich mir sehr wohl bewusst darüber, dass es Länder und Regionen auf dieser Welt gibt, wo derartige Vorschriften und Freiheits-Einschränkungen an der Tagesordnung sind bzw. Es sogar durch Kriege zum Beispiel noch weitaus schlimmer ist.

 

Es geht mir dabei weniger um die Tatsache, dass nun Ladenschließungen anstehen oder existenzielle Auftragsstornierungen reinfliegen, als mehr die Tatsache einer unbestimmten, dumpfen Sorge, wie es weitergeht. Eine Sorge, wie lange dieser Zustand anhält und eine Sorge, dass es doch auch Angehörige treffen kann.

 

Ich habe, wie wahrscheinlich die meisten unter uns, ein Smartphone, auf dem ich viele Zeitungen und News-Seiten abonniert habe. Und ich hatte bisher auch die Einstellungen so gewählt, dass die entsprechenden Top-News auch im Sperrbildschirm angezeigt und auch akustisch avisiert wurden.

 

Durch die Corona-Krise ist aber in den letzten Tagen über alle Medien hinweg, ein derartiges News-Feuerwerk entstanden, dass gefühlt alle paar Minuten eine neue Message auf dem Sperrbildschirm meines Handys angezeigt wurde.

 

Und je mehr Nachrichten es wurden, desto beunruhigter wurde ich selber in meiner sowieso schon diffusen Besorgnis.

 

Ich habe dann heute Morgen für mich entschieden, Corona hin oder her, dass ich die ständige Beschallung von teilweise reißerischen News komplett in den Einstellungen meines Handys bis auf weiteres ausschalte.

 

Dabei ist es egal gewesen, ob es Spiegel, Stern, FAZ, taz, die Zeit, Kicker oder auch die Bild-Zeitung ist.

 

Diese Ruhe!

 

Ich habe mir nun bewusst in meinen Tagesablauf um 12 Uhr einen Blocker reingesetzt, wo ich kurz im Internet oder im Handy die Lage “checke” und werde nun wie früher abends die Tagesschau einschalten, um mich auf den aktuellen Sachstand zu bringen.

 

Es macht keinen Sinn, sich zusätzlich zur sowieso schon angespannten Lage noch zusätzlich verrückt machen zu lassen. Ruhe bewahren und Informationen in guten Dosen gebündelt konsumieren ist aus meiner Sicht ein wesentlicher entstressender Faktor in der aktuellen Zeit.

 

Bleibt alle gesund und ich hoffe, diese Podcast-Folge hat Euch gefallen. Bis zum nächsten Podcast von Destress yourself

 

Euer Carsten